3. Preis: Peter R. Wildemann

Untersuchung zur digitalen Erfassung ausgewählter Baustellenprozesse in Echtzeit.

Hintergrund

Die langfristige Sicherung des unternehmerischen Erfolgs ist das oberste Ziel jedes Unternehmens. Dabei kommt es darauf an, interagierende Einflussgrößen im Gleichgewicht zu halten. Mithilfe unternehmerischer sowie betrieblicher Kennzahlen können diese Einflussgrößen transparent gemacht werden. Die den Kennzahlen zugrundeliegenden Daten müssen verlässlich, strukturiert und aussagekräftig sein, damit durch sie getroffene Entscheidungen fundiert sind. 

Umsetzung

Die vorliegende Arbeit untersucht innerhalb der Wertschöpfungskette die zu klassifizierenden Baustellenprozesse, die einen maßgeblichen Einfluss auf die Produktivität haben. Es werden Anforderungen an die zu erhebenden Daten sowie die hierfür erforderlichen Messsysteme formuliert. Ebenso wird ein Überblick über aktuelle Technologien und Methoden zur digitalen Datenerfassung gegeben, wobei das Hauptaugenmerk auf der vollständigen Automatisierung liegt. Ein hieraus resultierendes Hardwarekonzept wird ergänzend in ersten Praxistests verifiziert. Danach werden Methoden zur Auswertung der Sensordaten vorgestellt, um eine valide Datenbasis in Form einer Bauprozessdatenbank für die Produktivitätsbeurteilung zu erzeugen. Abschließend wird ein Ausblick auf Methoden zur Generierung von Wissen aus den Prozessdaten gegeben und erläutert, wie dieses zukünftig umfänglich genutzt werden kann. Ziel der Arbeit ist es, einen umfassenden Überblick über die automatische Erhebung und Nutzung von Prozessdaten zu geben und einen Ansatz zu entwickeln, mit dem die theoretischen Überlegungen umgesetzt werden können.

Information

Kontakt via eMail: peter-wildemann(at)web(.)de 

Mehr Infos als PDF-Download >> hier