1. Preis: Josephus Meulenkamp

Josephus Meulenkamp von der Technischen Universität München gewann den ersten Platz im Bereich Architektur und den Züblin Sonderpreis für seine Arbeit „Verifizierung von modellbasierten Projektinformationen für Facility Management“.

In der Baubranche verursachen ungenaue, unvollständige und mehrdeutige Informationen in der Regel Mehrkosten. Die Verifizierung von Projektinformationen erfolgt bisher weitgehend analog und ist somit zeitaufwändig und fehleranfällig. Josephus Meulenkamp hat in seiner Masterarbeit eine Methodik entwickelt, mit der Modelle und zugehörige Dokumente bezüglich der notwendigen Informationsanforderungen überprüft werden können. Zur Demonstration der Vorgehensweise wurde zusätzlich ein funktionsfähiger Software-Prototyp für den Bereich Facility Management entwickelt. Die Prüfergebnisse werden in einem interaktiven graphischen „Dashboard“ aufbereitet.

Die Jury würdigte insbesondere, dass nachvollziehbare und sehr realitätsnahe Konzept sowie den zu erwartenden hohen wirtschaftlichen Nutzen für die Unternehmen.. Die prototypische Umsetzung hat zudem eine hohe Praxisrelevanz.

Kontakt via eMail: j.h.j.a.meulenkamp(at)gmail(.)com
Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >>hier.