2. Preis: BIM@work

Das Projektteam Jens Bille vom Heinz-Piest-Institut für  Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover, Olaf Peters von der TU Dresden und Dr.-Ing. Sebastian Hollermann von der Zimmerei SievekeGmbH gewann den zweiten Preis im Gewerblich-technischen Bereich mit der Arbeit „BIM@work“.

BIM@work ist ein handwerksgerechtes multimediales Lernkonzept zur arbeitsplatznahen BIM-Qualifizierung.  Um Bildungseinrichtungen als Multiplikatoren zu unterstützen wurde zusätzlich zum Webangebot auch eine exemplarische Lerneinheit mit Präsentationsfolien sowie ein konkret nutzbares BIM-Modell entwickelt. Die Lerneinheit „BIM in der Handwerkspraxis“ ermöglicht speziell Handwerkern einen niedrigschwelligen und praxisnahen Einstieg in die BIM-Methode.

Die Jury würdigte vor allem den hohen Praxisbezug und die unmittelbare Umsetzbarkeit des Lerntools. Insbesondere kleine Handwerksbetriebe erhalten mit dem Tool einen Einstieg in die BIM-Arbeitsweise. Zudem können Erfahrungen in Gruppen ausgetauscht und individuelle Fragen mittels der webbasierten Plattform schnell beantwortet werden.

Kontakt via eMail: bille(a)hpi-hannover(.)de

Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >>hier.