3. Preis: Hendrik Schwegmann

Henrik Schwegmann von der Fachhochschule Münster hat mit seiner Arbeit zur Untersuchung der Qualität des Verkehrsablaufs der Weseler Straße in Münster“ den dritten Platz im Bereich Bauingenieurwesen gewonnen.

In seiner Arbeit wurde der Verkehrsablauf an einer vielbefahrenen Straße in Münster untersucht. 34 mal ist Hendrik Schwegmann die Strecke von Süd nach Nord mit seinem Auto abgefahren. Zum Einsatz kam dabei ein optisch digitales Erhebungsverfahren. Damit wurden sämtliche Messdaten aufgezeichnet und gespeichert, darunter Geschwindigkeit, Fahrtzeiten und Koordinaten. Anhand von situativen Verkehrs- und Verbrauchsdaten  hat er die Qualität des Verkehrsablaufs über ein Messsystem synchron erfasst und im Anschluss analysiert.

Die Jury würdigte insbesondere den innovativen Ansatz und den Nachhaltigkeitsaspekt der Lösung, die zur Reduktion von Schadstoffemissionen in den Innenstädten beiträgt.

Kontakt via eMail: hendrik-schwegmann-web(a)web(.)de
Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >> hier.