1. Preis: Constanze Matthus

Constanze Matthus von der Bauhaus-Universität Weimar gewann den ersten Preis im Bereich Bauingenieurwesen mit ihrer Arbeit “BIM-basierte Modellierung von SHM-bezogenen Prozessen und Algorithmen“.

Eine wichtige Aufgabe für Politik und Bauwirtschaft ist die Instandhaltung von Infrastrukturbauwerken. Mit dem sogenannten Structural Health Monitoring (SHM) kann eine kontinuierliche Zustandsüberwachung und -bewertung von Infrastrukturbauten automatisiert durchgeführt werden. Dazu werden an Bauwerken installierte Sensorennetzwerke genutzt. Die mit dem ersten Preis ausgezeichnete Arbeit von Constanze Matthus von der Bauhaus-Universität Weimar Arbeit integriert das SHM in die BIM-Methode, um die Abbildung des Bauwerks während der Nutzungsphase kostengünstig, sicher und sinnvoll abzubilden.

Die Jury würdigte insbesondere den unmittelbaren Praxisbezug und den fachübergreifenden Ansatz der vorgestellten Lösung. aus. Die hier vorgestellte BIM-basierte Abbildung des gesamten Bauprozesses kann auch als Grundlage für andere Branchen genutzt werden.

Kontakt via eMail: Conniy(at)gmx(.)de
Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >>hier.