2. Preis: A. Bresser und Team

Der zweite Platz im Bereich Baubetriebswirtschaft ging an Andreas Bresser, Dr. Anica Meins-Becker, Agnes Kelm und Christoph Bodtländer (ehemalig) von der Bergische Universität Wuppertal mit ihrer Arbeit „BIM-basierte Anwendung zum Arbeitsschutz für Tablet und HoloLens“ .

Die Wettbewerbsarbeit von Dr. Anica Meins-Becker, Andreas Bresser, Agnes Kelm und Christoph Bodtländer präsentiert ein Arbeitsschutzkonzept, das Mitarbeitern auf der Baustelle per Tablet oder Datenbrille Informationen zum Arbeitsschutz bereitstellt, und zwar passend zum jeweiligen Standort. Auf Basis eines BIM-Modells und unter Einsatz von RFID-Technik werden dem Mitarbeiter in einer App auf dem Tablet oder per Augmented-Reality-Brille standortabhängig Informationen, Hinweise und Warnungen angezeigt:

Die Jury lobte insbesondere den hohen Praxisbezug der Arbeit sowie die mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz gegebene Erfüllung des Nachhaltigkeitskriteriums. Die Reduzierung von Unfallkosten bietet überdies einen wirtschaftlichen Nutzen.

Kontakt via eMail: bresser(at)uni-wuppertal(.)de
Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >>hier.