1. Preis: Dorian Zank

Dorian Zank von der Technischen Universität München gewann den ersten Platz im Bereich Architektur für seine Arbeit „Digitale Handskizzen Analyse: Stiftbasiertes Interface für Digital Decision Support“. Ein zweiter Platz wurde im Bereich Architektur nicht vergeben.

Dorian Zank entwickelte ein grafikbasiertes Werkzeug für die frühen Planungsphasen. Damit können dem Architekten unmittelbar zu seiner Planung unterstützende Daten, wie z. B. Tageslichtsimulationen oder Raumgrößen, visualisiert werden. Auf Basis von digitalen Handskizzen kann somit bereits eine Evaluierung des Gebäudeentwurfes erfolgen.

Die Jury lobte, dass Dorian Zank mit seinem innovativen Werkzeug die Lücke zwischen analogen und digitalen Methoden zielführend schließt. Die praktische Anwendbarkeit wurde bereits mehrfach in der Ausbildung von Studierenden getestet und evaluiert.

Kontakt via eMail: dorianzank(at)outlook(.)comdorianzank(a)outlook(.)com
Mehr Infos zur Arbeit als PDF-download >> hier.