Grußwort

Die Bauwirtschaft bildet das Fundament für viele Wirtschaftsbereiche mit hochqualifizierten Arbeitsplätzen. Sie liefert innovative Ansätze für gesamtgesellschaftliche Ziele wie den Klimaschutz oder den effizienten Einsatz von Ressourcen. Zudem trägt die Bauwirtschaft vieles zur Modernisierung unserer Infrastruktur bei.

Das gilt für Verkehrswege, Energie- und Kommunikationsnetze ebenso wie für den Gesundheits- und Bildungsbereich. Diese Aufgaben werden mehr und mehr mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) bewältigt. Die arbeitsteiligen und komplexen Geschäftsprozesse erfordern heutzutage die enge Vernetzung aller Beteiligten in der Bauwirtschaft. Das beginnt mit der Planskizze und geht bis zum Baustellen- bzw. Gebäudebetrieb. Dabei kommt es nicht nur auf eine hohe fachliche Kompetenz an, sondern auch auf professionelle Kommunikation und Koordination an den Schnittstellen der einzelnen Baubereiche. IKT-Wissen ist deshalb eine entscheidende Qualifikation für den Baunachwuchs von heute.

Was an anderer Stelle Industrie 4.0 genannt wird, heißt in der Bauwirtschaft "Building Information Modeling" (BIM). Um diese digitalen Kompetenz weiter zu stärken, übernimmt das Bundeswirtschaftsministerium die Schirmherrschaft für den Wettbewerb "Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft". Er bietet die Gelegenheit, aufzutreten mit praxisnahen IT-Lösungen und eigenen Antworten auf die digitalen Fragen der Bauwirtschaft.

Ich wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbs viel Erfolg und alles Gute.

Ihr

Sigmar Gabriel